Skip to Content

ARD-Hauptstadtstudio

15. Februar 2015

Trendwende für die FDP

Klar, das entscheidende für eine Partei, die nicht im Bundestag ist, ist das Momentum. Und das hat die FDP getroffen. Das Dreikönigstreffen Anfang Januar mit dem Auftritt des neuen Parteivorsitzenden Christian Lindner, der Versuch einer neuen inhaltlichen Verortung, und in Hamburg eine Spitzenkandidatin, die durch unglückliche Fernsehbilder bundesweit bekannt wurde, all das erleichtert den Wiederaufstieg. Trotzdem gibt es nach unserer Wählerbefragung eher inhaltliche Motive die FDP zu wählen. Praktisch alle von uns befragten FDP-Wähler erklären, dass ihnen eine Partei wichtig ist, die “klar für die Marktwirtschaft eintritt”. Zwei Drittel der Hamburger FDP-Wähler/innen sind der Ansicht, dass der Partei “mit Christian Lindner an der Spitze der Neuanfang gelungen ist” und immerhin gut die Hälfte glaubt, dass die FDP ohne Katja Suding keine Chance gehabt hätte. Weiterlesen

ARD-Hauptstadtstudio

15. Februar 2015

Das Hamburger Desaster der CDU

Ob die SPD einen Koalitionspartner braucht oder alleine regieren kann und ob die AfD in die Bürgerschaft einzieht, werden wir vorläufig noch nicht sicher wissen. Klar ist aber, für die CDU ist diese Bürgerschaftswahl ein Desaster. So schlecht hat sie bei einer Landtagswahl in Deutschland seit 1959 nicht mehr abgeschnitten. Ihre beiden noch schlechteren Ergebnisse hat sie in Bremen 1955 mit 14,8 und in Bremen 1951 mit 9,0 Prozent erzielt. Seither waren es immer mindestens 18 Prozent. Weiterlesen

ARD-aktuell

15. Februar 2015

Wahlabend etwas anders

Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg müssen wir unsere Gewohnheiten heute Abend ein bisschen umstellen. Der übliche Ablauf ist ja der: Um 18 Uhr gibt es die Prognose, die erfahrungsgemäß dem späteren Endergebnis schon erstaunlich nahe liegt. Ab 18:12 Uhr oder 18:15 Uhr folgen dann im dichten Takt die Hochrechnungen, die bis zur Tagesschau fast punktgenau abbilden was Stunden später der Wahlleiter offiziell bekannt gibt. Weiterlesen