Skip to Content

ARD-aktuell

31. Juli 2015

Landesverrat auf tagesschau.de

“Je suis Charlie”, haben wir unsere Nutzer Anfang des Jahres in der Tagesschau, auf tagesschau.de und in den Tagesthemen wissen lassen. Es war ein Akt der Solidarität und ein klares Bekenntnis zur Pressefreiheit. Wir sollten uns nicht einschüchtern lassen von nichts und niemandem! Nur Monate später kommt die “Dicke Berta” des deutsche Sicherheitsapparats und nimmt Journalisten von netzpolitik.org auf’s Korn. Wie reagiert die Tagesschau darauf?
Weiterlesen

ARD-aktuell

12. Januar 2015

500.000 Follower – wir wollen Sie kennenlernen!

500k

Seit dem Wochenende hat die Tagesschau auf Twitter mehr als 500.000 Followerinnen und Follower. Und auch, wenn etwa 20mal so viele Menschen jeden Abend um 20 Uhr unsere Nachrichten im Fernsehen verfolgen, freuen wir uns sehr über diese halbe Million.

Deshalb möchten wir Sie kennenlernen. Wir laden drei von Ihnen zu ARD-aktuell in Hamburg ein, Sie lernen unsere Social-Media-Redaktion und einen Tagesschau-Sprecher kennen und nehmen an einer Redaktionskonferenz teil. Wir möchten diese Gelegenheit aber auch nutzen, um von Ihnen zu erfahren, wie Sie unsere Arbeit finden. Was machen wir richtig in den sozialen Netzwerken? Was können wir besser machen?

Schreiben Sie uns an 500000@tagesschau.de und schildern Sie uns, warum wir Sie einladen sollten. Verraten Sie uns ein paar Sätze über sich und schicken Sie uns gerne einen Link zu Ihrem Twitter-Profil.

Die Anreise nach Hamburg und Unterkunft müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst tragen. Einsendeschluss ist der 19. Januar 2015.

 

Update:

Wir sind von einigen Followern gefragt worden, weshalb wir weder Anreise noch Unterkunft übernehmen. Von manchen wurde das als kleinlich oder sogar unverschämt wahrgenommen. Wir freuen uns sehr über das Überspringen der Marke von 500.000 Followern. Deshalb möchten wir dieses Ereignis würdigen und eine Gelegenheit schaffen, mit drei @tagesschau-Nutzern in einem kleinen Kreis aufmerksam und ohne Zeitdruck zu sprechen.

Eine große Aktion machen wir daraus nicht, denn wir gehen verantwortungsbewusst mit den uns anvertrauten Mitteln um. Wir hoffen auf das Verständnis unserer User und darauf, dass die “Gewinner” trotzdem auf ihre Kosten kommen.

 

tagesschau.de

5. November 2014

Der #mauerfall auf Twitter

“Im Umgang mit Superlativen ist Vorsicht geboten, sie nutzen sich leicht ab, aber heute Abend darf man einen riskieren: Dieser neunte November ist ein historischer Tag.” Mit diesen Worten eröffnete Hanns Joachim Friedrichs am 9. November 1989 um 22.42 Uhr die Tagesthemen. Wenige Stunden zuvor hatte der damalige SED-Politiker Politiker Günther Schabowski auf einer Pressekonferenz mit den holprigen Halbsätzen “Das tritt nach meiner Kenntnis - ist das sofort, unverzüglich” einen der wichtigsten Momente der deutschen Nachkriegsgeschichte bekannt gegeben, der sich an diesem Sonntag zum 25. Mal jährt: den Fall der Berliner Mauer.

Hanns Joachim Friedrichs

Hätte es vor 25 Jahren schon soziale Netzwerke gegeben – die Grenzöffnung der DDR hätte sich sicherlich auch hier verbreitet und wäre hier diskutiert worden. Kommentare, Fotos und Videos hätten auf Facebook, Youtube und Twitter die Runde gemacht. Damals gab es aber soziale Netzwerke bekanntlich noch nicht.

Wir holen den #mauerfall nach

Ein Vierteljahrhundert später holen wir das nach. An diesem Sonntag erzählen wir den Tag des Mauerfalls auf tagesschau.de und auf Twitter unter @tagesschau mithilfe von Tweets, Fotos und Videos nach. Beginnend mit der Tagesschau um neun Uhr, über die Reise von Bundeskanzler Kohl nach Polen bis hin zu der berühmten Schabowski-Pressekonferenz und den feiernden Menschen auf der Berliner Mauer - wir bilden die Ereignisse des 9. November 1989 noch einmal für Sie ab. Pünktlich um 20 Uhr zeigen wir Ihnen die Tagesschau, um 22.42 Uhr die Tagesthemen mit Hanns Joachim Friedrichs von damals. Letztere wiederholen wir um 23.20 Uhr auf Tagesschau24.

Mit diesem Projekt wollen wir einerseits denjenigen, die noch zu jung oder noch gar nicht geboren waren, um sich zu erinnern, den Tag des Mauerfalls näherbringen. Gleichzeitig können jene, die den 9. November 1989 erlebt und damals vielleicht die Tagesschau mit Jo Brauner im Fernsehen gesehen haben, den Tag noch einmal Revue passieren lassen. Sie benötigen dafür keine Zugänge oder einen eigenen Account.

Wir wünschen Ihnen dabei viel Vergnügen und hoffentlich den einen oder anderen Gänsehautmoment.

ARD-DeutschlandTrend

14. September 2014

AfD in Thüringen und Brandenburg

Das Muster des Erfolgs ist genau das gleiche wie vor 14 Tagen in Sachsen: Thüringen und Brandenburg sind Länder, in denen sich die Wirtschaftslage deutlich verbessert hat, die Arbeitslosigkeit ist gesunken, die Landesregierungen haben begonnen Schulden abzubauen. Eigentlich nicht das typische Klima, in dem eine Protestpartei wächst. Trotzdem ist die Enttäuschung über die anderen Parteien so groß, dass die AfD ihre beachtlichen Werte erreichen kann. In Brandenburg sind es 63 Prozent der AfD-Wähler, die „Enttäuschung über andere Parteien“ als Motiv angeben. Weiterlesen