Skip to Content

Medien

23. Oktober 2013

Realität schlägt Satire: Flaschenpfand soll sich wieder lohnen

Das Satiremagazin „Der Postillon“ hat gemeldet, die neue Große Koalition wolle als eine der ersten Maßnahmen das Flaschenpfand erhöhen. “Wenn Menschen, die ihr Leben lang ehrlich gearbeitet haben, im Alter von ihrer Rente nicht mehr leben können, bleibt ihnen das Wühlen im Müll oft als einzige würdevolle Alternative zum Betteln”, erklärte Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ihre Pläne zur Pfanderhöhung, schrieb das Satire-Magazin. Die Erhöhung sei wahrscheinlich, da die SPD bereits ihre Zustimmung signalisiert habe, so „Der Postillon“ weiter. Im Netz sorgte die Satire für viel Heiterkeit. Der sozialdemokratische Geist sei bereits in der Großen Koalition zu spüren, spotteten Nutzer.

„Der Postillon“ hat eine große Fan-Gemeinde, das Magazin schafft es immer wieder, wirklich politische Satire zu schreiben. Es werden nicht einfach tollpatschige Politiker verulkt, sondern gekonnt aktuelle Debatten karikiert.

Doch in diesem Fall musste gar nichts mehr karikiert werden. Weiterlesen