Skip to Content

ARD-aktuell

16. Mai 2014

Unsere Ukraine-Berichterstattung

Es gibt kaum ein Thema, zu dem wir so viel Feedback bekommen haben, wie zur Lage in der Ukraine. Dabei gibt es viele kritische Anmerkungen zu unserer Berichterstattung, die manchem Nutzer zu kritisch gegenüber der Position Russlands erscheint. Ich möchte gar nicht spekulieren, ob es sich dabei um eine Kampagne handelt und wer potenzielle Initiatoren sein könnten. Die Kritik ist da und wir setzten uns mit ihr auseinander. Weiterlesen

ARD-aktuell

7. März 2014

Viel Erfolg, Pinar Atalay!

Wieder mal eine Premiere bei ARD-aktuell. Heute hat Pinar Atalay ihren ersten Einsatz bei den Tagesthemen. Sie ist Nachfolgerin von Ingo Zamperoni, der seit einigen Wochen als ARD-Korrespondent in Washington arbeitet. Pinar Atalay übernimmt die Moderation der Tagesthemen in den Wochen, in denen Caren Miosga und Thomas Roth in Urlaub sind. Für unsere neue Kollegin heißt es heute: Leinen los! Weiterlesen

ARD-aktuell

3. Januar 2014

Noch einmal Schumacher

Heute hatten wir in der 20Uhr 70 Sekunden zu Michael Schumacher. Und das nachdem wir gestern in der Tagesschau gar nichts zu diesem Thema gemacht hatten und ich an dieser Stelle geschrieben habe, dass wir erst wieder berichten, wenn es neue Informationen gibt. Ein Widerspruch? Ich möchte deshalb meine Gedanken von gestern fortschreiben.

Weiterlesen

ARD-aktuell

2. Januar 2014

Michael Schumacher in der Tagesschau

Seit dem Unfall von Michael Schumacher am vergangenen Sonntag haben wir kontinuierlich über seinen Zustand berichtet. An mehreren Tagen haben wir unsere wichtigsten Sendungen und unsere Seite mit diesem Thema aufgemacht. Heute gab es erstmals seit fünf Tagen keine Meldung zu Michael Schumacher in der 20Uhr. Ich möchte kurz erklären, wie und warum wir in den vergangenen Tagen über dieses Thema berichtet haben. Weiterlesen

Medien

23. Oktober 2013

Realität schlägt Satire: Flaschenpfand soll sich wieder lohnen

Das Satiremagazin „Der Postillon“ hat gemeldet, die neue Große Koalition wolle als eine der ersten Maßnahmen das Flaschenpfand erhöhen. “Wenn Menschen, die ihr Leben lang ehrlich gearbeitet haben, im Alter von ihrer Rente nicht mehr leben können, bleibt ihnen das Wühlen im Müll oft als einzige würdevolle Alternative zum Betteln”, erklärte Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ihre Pläne zur Pfanderhöhung, schrieb das Satire-Magazin. Die Erhöhung sei wahrscheinlich, da die SPD bereits ihre Zustimmung signalisiert habe, so „Der Postillon“ weiter. Im Netz sorgte die Satire für viel Heiterkeit. Der sozialdemokratische Geist sei bereits in der Großen Koalition zu spüren, spotteten Nutzer.

„Der Postillon“ hat eine große Fan-Gemeinde, das Magazin schafft es immer wieder, wirklich politische Satire zu schreiben. Es werden nicht einfach tollpatschige Politiker verulkt, sondern gekonnt aktuelle Debatten karikiert.

Doch in diesem Fall musste gar nichts mehr karikiert werden. Weiterlesen