Skip to Content

Auslandskorrespondenten

28. Februar 2015

Kritische Stimme mit Charisma – ein persönlicher Nachruf auf Boris Nemzow

von Olaf Bock

Boris Nemzow ist tot. Ermordet direkt vor den Toren des Kreml. Wieder wurde in Russland eine kritische Stimme für immer zum Schweigen gebracht. Wie vor ihm Politkowskaya, Markelow und Estimirowa. Das stimmt mich sehr traurig.

Ich habe Boris Nemzow in meiner Zeit als Russland-Korrespondent für die ARD mehrmals persönlich getroffen und ihn bei seinen Auftritten erlebt und dort interviewt.
Er konnte Menschen mobilisieren, wenn er bei Oppositionsdemos auftrat. Sie haben Nemzow zugehört, wenn er über Korruption und Demokratiemangel in Russland sprach. Im Gegensatz zu vielen anderen Oppositionspolitikern hatte er Charisma. Weiterlesen

Auslandskorrespondenten

3. Januar 2015

Chinesen entdecken Wintersport

In den Bergen von Peking gibt es mittlerweile eine ganze Reihe Skigebiete, in die die wohlhabenden Großstadtchinesen am Wochenende strömen. Zhangjiakou und Umgebung – etwa 200km nordwestlich von Peking in der Nachbarprovinz Hebei – haben die Organisatoren der Olympiabewerbung 2022 als geeigneten Ort für die Skiwettkämpfe auserkoren. Für den Weltspiegel am 4.1. haben wir uns dort umgesehen.

Auslandskorrespondenten

2. Januar 2015

Wieder Olympia in China?

In Peking und Zhangjiakou drehen wir in diesen Tagen einen Weltspiegel über die gemeinsame Bewerbung der beiden chinesischen Städte für die Olympischen Winterspiele 2022. Ursprünglich gab es auch eine ganze Reihe von europäischen Bewerbern. Aber nicht nur München ist abgesprungen, sondern auch Stockholm, Krakau, Lwiw (Lemberg) und schließlich Oslo. Bleiben Almaty (Kasachstan) und Peking/Zhangjiakou.
Peking will den Rekord zu brechen und die erste Stadt in der Olympischen Geschichte werden, die Sommer- und Winterspiele ausrichtet. Am 31. Juli 2015 fällt die Entscheidung. Sicher ist – nach 2018 werden auch 2022 die Spiele in Asien stattfinden.

Auslandskorrespondenten

1. Oktober 2014

Chronologie eines Fehlers

Am 20. Mai diesen Jahres sind die Zuschauer und Zuschauerinnen von mir über eine 35-Sekunden-Sequenz hinweg falsch informiert worden. Ich habe ein Bataillon der Separatisten mit einem ukrainischen Freiwilligen-Bataillon verwechselt. Letzteres war für den Tod von Zivilisten verantwortlich. Die Verwechslung bedauere ich ausdrücklich.
Wie kann so etwas passieren? Weiterlesen