Skip to Content

ARD-aktuell

1. November 2017

Welche Bilder soll die Tagesschau zeigen?

In den vergangenen Tagen haben wir über die Hungersnot in einigen Gebieten Syriens berichtet. Die Versorgungslage in Ost-Ghouta in der Nähe der Hauptstadt Damaskus ist katastrophal, berichtet unser Korrespondent Volker Schwenck. In seinen Beiträgen für die Tagesthemen am Sonntag und für die Tagesschau am Montag waren furchtbar unterernährte Kinder zu sehen, grauenhafte Bilder. Dürfen wir diese Bilder zeigen? Weiterlesen

ARD-aktuell

30. Oktober 2017

Besuch aus Dresden

Ab und zu sind bei uns Besuchergruppen zu Gast, die sich ansehen, wie wir die Tagesschau produzieren. Ich nutze diese Gelegenheit oft, um von unserem Publikum Feedback aus erster Hand zu bekommen. Meist ist die Resonanz positiv – klar, es sind eher die Fans, die die Tagesschau besuchen. Bei unserem heutigen Gast war ich mir nicht so sicher, ob wir dabei gut wegkommen: Benedict Bartsch kommt aus Dresden, ist 13 Jahre alt und betreibt den YouTube-Kanal Brainfox. Weiterlesen

ARD-aktuell

24. Oktober 2017

7 Parteien und die Tagesschau

Heute war die konstituierende Sitzung des Deutschen Bundestages. Dem Parlament gehören nun 7 Parteien in 6 Fraktionen an. Also einfach nur zwei Parteien mehr als vorher? Von wegen, die neue Zusammensetzung des Bundestages wird unsere Berichterstattung über Innenpolitik verändern. Weiterlesen

ARD-aktuell

17. Oktober 2017

Die Tagesschau ist „in dieser Form (nicht) überflüssig“

Heute hat einer der wichtigen deutschen Medienpolitiker eine Neuordnung von ARD und ZDF gefordert. Dabei merkte Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei von Sachsen-Anhalt an, dass im Zuge dieser Neuordnung die Tagesschau „in dieser Form überflüssig“ sei. Dass die Länder das Mediensystem in Deutschland gestalten, ist nicht nur legitim, sondern sogar ihre ureigenste Aufgabe. Aber das Zitat hat mich schon besorgt. Klar, als Chefredakteur der Tagesschau muss mich das angehen. Noch mehr sorge ich mich aber als Staatsbürger um den Fortbestand dieser Marke. Weiterlesen

ARD-aktuell

20. September 2017

@tagesthemen – Neues vom TT-Twitter-Account

Vielleicht ist es Ihnen schon mal aufgefallen, dass ARD-aktuell zwei verschiedene Twitter-Accounts hat: Einmal natürlich unter unserem Markennamen „tagesschau“, aber auch einen Account für die „tagesthemen“. Diese Zweiteilung leitet sich ab aus der Fernsehwelt, und lange Zeit haben wir diese Parallelwelt durchgehalten. Während wir unter „tagesthemen“ rund 236.000 Follower haben, folgen der „tagesschau“ etwa zehn Mal so viele Menschen. Deshalb hatten wir uns schon fast entschlossen, den TT-Account einzustellen, haben es uns dann aber anders überlegt. Weiterlesen

ARD-aktuell

7. Mai 2017

Präsidentschaftswahl Frankreich

So spannend es sein mag, wer in Schleswig-Holstein künftig regiert: Die Präsidentschaftswahl in Frankreich ist eine Schicksalswahl für Europa. Ein Sieg von Marine Le Pen würde nicht nur Frankreich, sondern die ganze Europäische Union verändern. Deshalb behalten wir aus dem ARD-Wahlstudio beide Länder genau im Blick. Um Punkt 20 Uhr, mit Beginn der Tagesschau, zeigen wir die erste Hochrechnung des französischen Wahlforschungsinstitut Kantar Sofres, das uns als Partner von Infratest dimap die Daten auch für das deutsche Fernsehen zur Verfügung stellt. Weiterlesen

ARD-aktuell

3. Mai 2017

Ein Monat Faktenfinder bei der Tagesschau

Vor genau einem Monat, am 3. April, hat ein neues Team bei ARD-aktuell seine Arbeit aufgenommen: die „Faktenfinder“. Hört sich an wie Pfadfinder, und tatsächlich versuchen diese Leute jeden Tag (mindestens) eine gute (journalistische) Tat zu vollbringen. Mit diesem Team reagieren wir auf das Phänomen, über das derzeit so viel gesprochen wird, Fake News. Nach vier Wochen ist es für eine Bilanz zwar noch zu früh, aber vielleicht Gelegenheit Ihnen ein bisschen über die Arbeit der Faktenfinder zu erzählen. Weiterlesen

ARD-aktuell

15. Dezember 2016

Unsere Berichterstattung zum Thema Abschiebung

Heute nimmt das Thema Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern wie schon gestern einen breiten Raum in der Tagesschau ein. In unseren Kommentarspalten und an den Zuschriften merken wir, wie sehr dieses Thema polarisiert. Und immer wieder zwingt uns das Thema Abschiebung von Flüchtlingen zur Selbstreflexion, ob wir unseren eigenen Ansprüchen auf eine unvoreingenommene Berichterstattung gerecht werden. Als ich mir vornahm, heute dazu etwas im Tagesschau-Blog zu veröffentlichen, fiel mir das Manuskript meines Blogeintrags zu diesem Thema aus dem letzten Jahr in die Hände. Es ist ein Text, der noch vor dem Höhepunkt des Zustroms von Flüchtlingen und dem legendären Merkel-Satz entstanden ist. Und das, was ich am 24. August 2015 zum Thema Abschiebung geschrieben habe, gilt heute noch genauso. Halten Sie mich bitte nicht für schreibfaul, aber an dieser Stelle veröffentliche ich denselben (nur um einen Absatz gekürzten) Text noch einmal, weil er für unsere Haltung beim Thema Flüchtlinge und Abschiebung auch heute noch steht. Weiterlesen