Skip to Content

ARD-aktuell

26. Mai 2015

Ein Blick von außen auf die Tagesschau

Ab und zu laden wir externe Kritiker ein. Wir bitten sie, unmittelbar nach einer 20Uhr die Sendung zu besprechen und uns – wenn nötig – tüchtig einzuschenken. Dabei sichern wir selbst den härtesten Kritikern natürlich freies Geleit zu, denn uns ist klar, der Blick von außen kann uns nur helfen. Heute kam Annette Großbongardt zur Kritik, stellvertretende Ressortleiterin beim SPIEGEL. Weiterlesen

ARD-aktuell Chefredaktion

1. März 2015

20 Jahre nachtmagazin

20 Jahre Nachrichten nach Mitternacht! Happy Birthday nachtmagazin! Die erste Sendung lief am 1. März 1995 mit Claus-Erich Boetzkes als Moderator. Das nachtmagazin hat sich verändert, zuletzt durch das modernisierte Nachrichtenstudio mit der 17,5 Meter breiten Medienwand. Die Sendung ist noch bildstärker geworden. Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und NDR-Intendant: “Unser Anspruch ist es, die Menschen rund um die Uhr bestmöglich zu informieren. Das ‘nachtmagazin’ ist und bleibt daher fester Bestandteil unseres Informationsangebotes. In einer Zeit, in der sich Nachrichten rasant verbreiten, ist ein Magazin, das Themen vertieft und erläutert, besonders wichtig.”

Die Bedeutung des Magazins hat in den zurückliegenden 20 Jahren noch zugenommen. Nach einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes arbeiten etwa zwei Drittel der Erwerbstätigen mindestens gelegentlich in Abend- oder Nachtarbeit, in Wechselschicht bzw. zu “atypischen Zeiten”. Die Zahl der über 50jährigen, die in Schicht arbeiten, hat sich im vergangenen Jahrzehnt beispielsweise verdoppelt, so das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). 600.000 Menschen sehen die Sendung im Durchschnitt trotz später Sendezeit.

Gegründet in den Anfangsjahren des Internets ist das nachtmagazin heute auch ein wichtiger Baustein für tagesschau.de: Dank der Sendung haben wir zur digitalen Primetime am Morgen ein noch breiteres Videoangebot. Bei der Magazinplanung wird Online weiter an Bedeutung gewinnen: Die Tagesthemen und das nachtmagazin werden künftig noch mehr eigene Schwerpunkte setzen und sich stärker ergänzen. Unsere Hintergrundberichte fließen schließlich im Internet zusammen.

Schon heute gehen Tagesthemen und Nachtmagazin Hand in Hand. Im Verbund können die wichtigsten Themen vertieft werden, das Nachtmagazin erweitert die Palette, etwa mit Interviews, Kulturbeiträgen, Internetstories, Wirtschaftsthemen und Sportclips. Die Magazine liefern zusammen ein starkes Themenpaket. Wir bieten insgesamt – im TV und online – noch mehr journalistische Einordnung, ganz im Sinne unseres Auftrages.

An dieser Stelle möchten wir unserem Publikum danken, das nachts unsere Nachrichten in Magazinform laut Medienforschung sehr schätzt. Und wir danken den Moderatoren, den Redakteuren, Korrespondenten, der Studiomannschaft, den Kamerateams, Cuttern, Grafikern, Bildrechercheuren etc., die jeden Sendetag aufs Neue mit Engagement und Kreativität dieses Nachrichtenangebot machen. 20 Jahre – auf die wir gerne zurückblicken.

ARD-aktuell Chefredaktion

29. Januar 2015

Antisemitische Reaktionen auf Tagesthemen-Kommentar

Der Tagesthemen-Kommentar unserer Kollegin Anja Reschke (NDR) zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz hat viele interessiert und bewegt. Bis zum heutigen Vormittag kam der Facebook-Post auf eine Reichweite von 3,6 Millionen. Der Kommentar wurde hier über 14.000 Mal geteilt und erhielt über 27.300 „Gefällt mir“-Angaben. Rund 3000 Kommentare erreichten uns. Eine derartige Resonanz gab es bislang nur wenige Male.
Weiterlesen

ARD-aktuell

14. Januar 2015

Nachtrag: Die Verschwörung von Paris

Mein Blogeintrag von gestern hat eine Menge Resonanz gefunden. Viele User haben sich an meinem bellenden Ton gestoßen. Ich fürchte, mit Recht. Ja ich hatte gestern eine ziemliche Wut im Bauch, aber dieser Zustand ist kein sonderlich guter Ratgeber, schon gar nicht wenn man Verantwortung für die Tagesschau trägt. Und noch eine Korrektur muss ich anbringen. Weiterlesen

ARD-aktuell

13. Januar 2015

Die “Verschwörung” von Paris

Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt wieder richtig auf die Fresse bekomme: Mir langt’s. Heute geistern schon wieder wilde Verschwörungstheorien durch soziale und traditionelle Medien. Kritiker bemängeln, dass die Darstellung der Staats- und Regierungschefs am Sonntag in Paris eine reine Inszenierung gewesen sei. Ich möchte versuchen zu erklären, warum ich das für kompletten Unfug halte. Weiterlesen

ARD-aktuell Chefredaktion

8. Januar 2015

Danke für das Vertrauen!

Für das neue Jahr wünschen wir unseren Usern und Zuschauern alles Gute und sagen zugleich danke für 2014. Ihr Votum freut uns, es steigt uns sicher nicht zu Kopf. Die große Mehrheit meint: Das Erste hat mit Abstand die “besten Nachrichten”. Danke für das Vertrauen! Jedenfalls hat dieses Ergebnis das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest in 3044 Einzelinterviews repräsentativ ermittelt. Das Erste erreicht mit 75% zudem den höchsten Zustimmungswert, seit vor zwanzig Jahren erstmals Daten zur Nachrichtenkompetenz der Sender erhoben wurden. Weiterlesen

ARD-aktuell

7. Januar 2015

Darf die Tagesschau die Tötung von Paris zeigen?

Das hat heute niemanden kalt gelassen. Die Vorstellung, wie in der Redaktion von Charlie Hebdo Menschen hingerichtet werden ist grauenhaft. Und das Video von der Tötung des Polizisten auf offener Straße macht deutlich, wie kaltblütig und menschenverachtend die Täter vorgegangen sind. Man bekommt in einer Nachrichtenredaktion über die Jahre so einiges zu sehen. Dieses Video hat auch erfahrene Kollegen richtig geschockt. Umso heikler die Frage: Kann, darf oder muss man das zeigen? Weiterlesen

ARD-aktuell

6. Januar 2015

Katja Sudings Beine

Wenn die 20Uhr rum ist, machen wir etwa eine Viertelstunde lang Sendungskritik. Dabei sprechen wir meist über die inhaltliche Gewichtung der Themen, unsere Meldungstexte, die Illustrationen oder die Machart der Reporterberichte. Heute aber kreiste die Diskussion die meiste Zeit um eine einzige Einstellung im Film über das Dreikönigstreffen der FDP: der Kameraschwenk nach genau 5 Minuten über Katja Sudings Beine. 

Weiterlesen

ARD-aktuell

8. Dezember 2014

Die “Entscheidungsschlacht” um Kobane

Erinnern Sie sich an die syrisch-türkische Grenzstadt Kobane? Vor einigen Wochen waren unsere Sendungen voll von Berichten über den erbitterten Kampf zwischen Kurden und dem Islamischen Staat um diesen Ort. In nahezu allen Medien rückte diese Stadt in den Nachrichtenfokus. Die Entscheidungsschlacht schien nur noch eine Frage von Tagen. Und jetzt? Heute haben wir in den Tagesthemen mal wieder über Kobane gesprochen. Weiterlesen