Skip to Content

ARD-aktuell Chefredaktion

21. September 2016

The winner is…

Es ist wieder soweit. Zum elften Mal haben die ARD-Tagesthemen die besten Beiträge des Nachrichtenmagazins aus dem zurückliegenden Jahr prämiert. Elf Korrespondentinnen und Korrespondenten wurden in Hamburg mit dem Tagesthemen-Award ausgezeichnet. Für sein Lebenswerk geehrt wurde zudem Thomas Roth, der sich als Moderator der Tagesthemen im Oktober in den Ruhestand verabschiedet.

Nachrichten erreichen die Menschen längst nahezu in Echtzeit. Das Mobiltelefon summt, ein Banner leuchtet, die neueste Eilmeldung lässt Millionen Menschen fast gleichzeitig auf das Display blicken. Erdbeben, Wahlergebnis, Waffenruhe, Fischsterben – egal, um was es sich handelt, eine Schlagzeile lässt automatisch Emotionen und Fragen entstehen. Was sind die Ursachen einer Entwicklung, wer kennt die Hintergründe? Hier beginnt Qualitätsjournalismus, wie ihn die Tagesthemen verstehen. Ein gut aufgestelltes, weltweites Korrespondentennetz, wie es etwa die ARD unterhält, bietet die Möglichkeit, jede Nachrichtenlage sofort von Experten einschätzen zu lassen. Die Expertise und das Engagement der Korrespondentinnen und Korrespondenten sind der Garant für verlässliche Nachrichten, für eine vertiefende und damit weiterführende Berichterstattung. Diese verdienen Lob und Anerkennung.

Zudem bedarf es erfahrener Moderatorinnen und Moderatoren, um das Weltgeschehen einzuordnen: Thomas Roth steht für den einordnenden, vermittelnden und kritisch nachfragenden Journalismus, der im Digitalzeitalter immer wichtiger wird. Er analysiert unaufgeregt, führt den Zuschauer in ruhiger Tonlage an ein Geschehen heran. Erkenntnisgewinn steht bei ihm im Vordergrund. Thomas Roth ist mit seinen Moderationen nicht eingetreten in den Wettbewerb um Emotion und Quote. Er verkleidet keine Nachrichten, sondern schichtet sie ab, bis sie ihren Kern preisgeben. Mit ihm verlieren wir einen erfahrenen und analytisch brillanten Kollegen.

Nikolaus Brender, der frühere Chefredakteur des ZDF war als Laudator geladen. Treffend beschreibt er Thomas Roth: „Es gibt Moderatoren, denen die aseptische Luft des Fernsehstudios zum Leben genügt. Thomas Roth füllt das Tagesthemenstudio mit der Glaubwürdigkeit eines Journalisten, der sich der Begegnung mit der Wirklichkeit nie entzog. Das spürt das Publikum.“

Die Verleihung der Tagesthemen-Awards ist traditionell Höhepunkt des jährlichen Inlandskorrespondententreffens, bei dem sich die Programmmacher über die aktuelle Berichterstattung und neue Trends in der Nachrichtenverbreitung austauschen. Durch den Abend führte Moderatorin Susanne Stichler.

foto1

Wir beglückwünschen unsere Preisträger 2015/2016 in folgenden Kategorien:

Preisträger und Kategorien 2015/2016:

Politik Inland: Florian Gediehn (SWR) – „Dreikönig – Was macht eigentlich die FDP?“http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3411.html

Susanne Stichler und Florian Gediehn

Reportage Inland: Marie von Mallinckrodt (HSSB), Ellen Trapp (BR, Studio Rom), Marwan Salamah (HSSB) „Überleben dank Smartphones – die digitalen Fluchthelfer“
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3925.html

Susanne Stichler, Marie von Mallinckrodt, Ellen Trapp und Marwan Salamah

Politik Ausland: Ellis Fröder (WDR, Studio Paris) – „Frankreich – ein traumatisiertes Land“
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3415.html

Susanne Stichler und ellis Fröder

Reportage Ausland: Shafagh Laghai (WDR Studio Nairobi) – „Das Ebola-Waisenkind – die Geschichte von Pearlina“
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3439.htmlSusanne Stichler und Shafagh Laghai

Kultur: Julie Kurz (NDR, Studio London) – „Ein Traum von Kunst: Im Bett mit Carsten Höller“
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3749.html

Susanne Stichler und Julie Kurz

Schlussstück: Daniel Hechler (SWR) – „Skurril: Kuhglocken-Streit in der Schweiz“
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3857.html

Daniel Hechler

Sport: Jochen Leufgens (WDR) – „Die Zocker – Über die Geldströme der FIFA“
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3723.htmlJochen Leufgens

Nachtmagazin: Xenia Böttcher (SWR) – „Poetisch: 1001 Flaschenpost“

Xenia Böttcher

Social Media: Philipp Abresch (NDR, Studio Singapur) – „360 Grad in Nordkorea“

Philipp Abresch

Special Award – bester Zulieferredaktionsleiter: Rüdiger Mertz (SWR)Rüdiger Mertz

Ehrenauszeichnung Lebenswerk: Thomas Roth

 foto12foto13

Die exzellente und engagierte Arbeit solcher Journalisten zeichnet den öffentlich-rechtlichen Rundfunk aus.

Gruppenbild Preisträger

3 Kommentare

RSS Feed der Kommentare

1: Johannes Richard:

22. September 2016 um 13:15 Uhr

Da gibt es einen Kommentar von Stefan Niggemeier aus dem Jahr 2010 im FAZ Blog.
http://blogs.faz.net/fernsehblog/2010/07/01/die-tagesthemen-machen-die-besten-tagesthemen-aller-tagesthemen-880/

Da ist auch nach 7 Jahren nichts hinzuzufügen.

2: NamensindSchallundRauch:

25. September 2016 um 17:58 Uhr

Ist das der Thomas Roth, dessen ehrbares Putin-Interview vor einigen Jahren erst mal so gekürzt wiedergegeben wurde, dass die Aussagen etwas “missverständlich” (Wort, um höflich zu bleiben) rüberkamen, bis endlich das gesamte Interview zugänglich gemacht wurde?
Übrigens: Nein danke, ich würde gerne einfach dürre Nachrichten haben, ich brauche keine hinführenden / wegweisende Moderatoren-Einnordung (in dem Fall meist eher “Einwestung”), ich bilde mir den Überblick und die Meinung dann gern selber!

3: toto:

29. September 2016 um 13:18 Uhr

Ein bißchen seltsam sich selbst zu prämieren.
Ich zeichne mich auch mal aus für meine tolle Leistung.

Ihr Kommentar

Bitte geben Sie Name und E-Mail-Adresse an.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentarrichtlinien

Um zu verhindern, dass Gruppen oder einzelne Nutzer die Kommentarfunktion des Blogs für politische Werbung oder die Verbreitung von beleidigenden oder rassistischen Texten missbrauchen, sind wir gezwungen, Einträge nur nach vorheriger Kontrolle durch die Redaktion zu gestatten. Wir bitten um Verständnis.

Kommentarrichtlinien im Detail